NEWS
ABOUT US
DISCOGRAPHY
PHOTOS
SOUND
REVIEWS

LINKS
CONTACT

IMPRESSUM
DISCLAIMER
E C H O  W E S T

REVIEWS

ECHO WEST – Some Thought Us Dead (CD)
(Membrum Debile Propaganda)
Nach einer großartigen LP und der ebenso guten Single „Stars“ gibt es nun ein komplettes neues Album von ECHO WEST mit dem schönen und bedeutungsschwangeren Titel „Some Thought Us Dead“.
Waren auf den ersten Releases der Minimal-Electro-Industrialisten noch eher melodiöse und krachigere Stücke schön  getrennt, so haben die Musiker es auf der neuen CD (die auch noch als LP kommen soll, soweit ich weiß) geschafft, beide Stilrichtungen innerhalb der Songs zu kombinieren, wobei die Schwerpunkte mal mehr in die eine, dann wieder in die andere Richtung tendieren. Für die Minimal-Freaks gibt es genügend tanzbare Stücke, die Krachfetischisten hingegen dürfen sich über Sounds freuen, die ihnen die Ohren unter den Kopfhörern bersten lassen werden. Dazu gibt es eine gehörige Ladung feiner Melodien im 80er Jahre Gewand, die man manchmal erst nach mehrmaligem Hören entdeckt (das war übrigens Mitte der 80er bei The Jesus And Mary Chain auch so...eine der melodiösesten Bands überhaupt!). Der von ECHO WEST selbst verwendete Begriff Negativ-Pop trifft es dabei ganz gut. Irgendwo zwischen Notstandskomitee, Chris & Cosey und The Rorschach Garden oder so ähnlich. Mit dem Titelstück „Some Thought Us Dead“ ist ein potentieller Hit gleich am Anfang, bei „Soul Cleaning“ dürfen wir uns über eine Frauenstimme freuen (was mich wahrscheinlich zu dem Chris & Cosey-Vergleich verleitet hat), bei „Down Practi“ fühle ich mich fast an elektronische The House Of Usher erinnert (über einige Ecken gibt es da ja auch Verbindungen, wenn ich mich recht entsinne) und „Pray“ ist purer Harsh-Rhythm-Noise, der Winterkälte als Popband erscheinen lässt. So könnte man viele weiter Tracks aufzählen und würde dem vielseitigen Album kaum gerecht werden, da es für jeden etwas bietet, ohne sich jedoch anzubiedern. ECHO WEST haben ihren ganz eigenen Sound gefunden und machen dafür keine Kompromisse, so, wie es eigentlich bei jeder Band sein sollte.
„Some Thought Us Dead“ hat das Zeug zu einem kleinen Klassiker und verbindet beinahe perfekt Minimal-Electro und Rhythm-Industrial. (A.P.) (aus
backagain)

<< zurück || vor >>